Ob’s warm, ob’s kalt, ob’s stürmt, in jedem Fall, gab’s wieder viele Narren im Karneval.

fasching2016Die Kinderkrippe Spielkreis feierte wie jedes Jahr am Rosenmontag ihre Faschingsparty im Ev. Gemeindehaus in Groß-Umstadt. Viele große und kleine Marienkäfer, Hummeln und verschieden Kostümierte tanzten, lachten, klatschten, sangen und feierten fröhlich bis gegen 17 Uhr „Alle Leut’ gehn jetzt nach Haus“ aus dem Lautsprecher schallte.

Und ich flieg, flieg, flieg…und ich nehm’ dich bei der Hand, weil ich dich mag
und ich sag: Es war so ein schöner Tag!
Helau!

Einladung zur Mitgliederversammlung

Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder,

gemäß der Satzung der Kinderkrippe Spielkreis e.V. laden wir hiermit zur ordentlichen Mitgliederversammlung am

Donnerstag, den 04.02.2016 um 20:00 Uhr

in den neuen Räumen des Spielkreises in der Eisenacher Straße 11 ein.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung & Begrüßung
  2. Wahl des/der Versammlungsleiters/in
  3. Bestimmung des/der Protokollführers/in
  4. Berichte der Vorstandsmitglieder
  5. Entlastung des Vorstandes
  6. Neuwahlen des Vorstandes
  7. Verschiedenes

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen.

Mit freundlichen Grüßen

für den geschäftsführenden Vorstand
Adriana Goncalves

„Es ist ein lobenswerter Brauch: Wer was Gutes bekommt, der bedankt sich auch.“ (Wilhelm Busch 1832-1908)

Foto Artikel_web

Wunschzettel-Schenk-Aktion: Alle Spielkreiskinder sowie Erzieherinnen bedanken sich bei allen anonymen sowie bekannten „Weihnachtswichteln“ für die Geschenke für unsere neue Einrichtung in der Eisenacher Straße 11. Ein Dankeschön geht auch an alle Umstädter Geschäfte und die Sparkasse, die sich beteiligt und die Aktion ermöglicht haben.

 

Teacher Jens Schwarz von „Teachtimeseminare“ teacht Team Erste-Hilfe-Ausbildung im „neuen“ Spielkreis

 

OdWBote_web

„A A A A“ – Anschauen, Ansprechen, Anfassen, Atmung kontrollieren, Notruf wählen, Verbände anlegen, stabile Seitenlage und reanimieren. Dies war nur ein Auszug aller Themen, die das gesamte neue große Team am Samstag, den 16. Januar 2016 von 9.00 – 17.00 Uhr im neuen Spielkreis in der Eisenacher Straße 11 mit Ausbilder Jens Schwarz ganz praktisch geübt und aufgefrischt hat. Wir bedanken uns ganz herzlich für dieses praxisnahe und kurzweilige Tagesseminar, bei dem es genügend Raum für eigene Fallbeispiele, Spaß, Fragen und „Selber Tun“ gab!

Weitere Informationen unter : info@teachtimeseminare.de

Sobald man in einer Sache Meister geworden ist, soll man in einer neuen Schüler werden. (Gerhart Hauptmann)

Alle Jahre wieder… doch dieses Jahr ein bisschen anders

Wunschzettel-Schenk-Aktion: Spielkreis-Kinder haben Wünsche für die neue Einrichtung

Es ist schon fast Tradition. Im Dezember fahren die Spielkreiskinder im Bollerwagen mit ihren Erzieherinnen in die Hauptstelle der Sparkasse in der St.-Péray-Straße. Dort wird dann der Weihnachtsbaum im Foyer mit selbstgebasteltem Schmuck behängt und verziert bis alles glitzert und glänzt. Im Zuge unseres Umzuges Ende Dezember in die neue Einrichtung in die Eisenacher Straße 11 werden die Kinder dieses Jahr zusätzlich noch Wunschzettel an den Baum hängen. Wer also Lust hat, „Christkind oder Weihnachtsmann“ zu spielen, kann in folgenden Umstädter Geschäften Geschenke aus unseren Wunschkörbchen kaufen und Kinderaugen damit zum Leuchten bringen:

  • Umstädter Bücherkiste – Curtigasse 3
  • Buch- und Schreibwaren Staudt K. Zimmer & M.  Simon – Carlo-Mierendorff-Str. 4
  • Regenwurm – Obere Marktstraße 18
  • Karin’s Nähstube – Carlo-Mierendorff-Straße 6
  • Spielekiste – Georg-August-Zinn-Straße 40
  • Gabys Kinderecke – Untere Marktstraße 25

Ebenso wie über diese ausgesuchten Geschenke freuen wir uns über Gutscheine aus diesen Geschäften oder vom OGV.

Die Ausstellung einer Spendenquittung ist gegen entsprechenden Beleg bei uns möglich.

banner_weihnachtsaktion2jpg

Bei diesen Temperaturen musste kein Mantel geteilt werden

Wenn Karneval in Rio bei 30 Grad klappt, dann muss auch ein Laternenumzug in Umstadt bei fast 20 Grad funktionieren. Und so war es auch.

Die Kinder, Eltern, Erzieher und viele Ehemalige und Freunde der Kinderkrippe Spielkreis e.V. in Groß-Umstadt ließen sich von den spätsommerlichen Temperaturen am letzten Samstag nicht irritieren und veranstalteten ihren traditionellen Laternenumzug.

Als Punkt 17 Uhr die lautstarken Aktiven der „Letzten Bütt“ den Marktplatz verließen, kam die große Stunde der Kleinsten in der Stadt. Nachdem kurz geklärt werden musste, wer denn die schönste, hellste und stabilste Laterne hatte ging es los, um die immer früher eintretende Dunkelheit erfolgreich zu bekämpfen. Vom Marktplatz aus zogen die Kinder mit viel Gesang und Gitarrenmusik einmal rund um die Altstadt zur Feuerwehrhalle.

Endlich am Ziel, waren alle Teilnehmer froh, dass Stefan Teich und Udo Heinrich von der Freiwilligen Feuerwehr sie schon mit einem kleinen Lagerfeuer empfingen. Da leuchteten nicht nur die Laternen und das Feuer, sondern auch viele Kinderaugen. Nachdem dann die letzten Lieder verklungen waren, widmeten sich alle Besucher den vorbereiteten Speisen und Getränken. Einen wärmenden Glühwein brauchte zwar niemand, aus geschmacklichen Gründen wurde er aber dennoch gerne getrunken. Während die Erwachsenen sich in gemütlicher Atmosphäre unterhalten konnten, war für die Kinder selbstverständlich die süße Martinsgans das Größte.

Die Kinderkrippe Spielkreis e.V. möchte sich bei allen beteiligten Helfern und der Freiwilligen Feuerwehr Groß-Umstadt ganz herzlich bedanken. Ohne dieses Engagement, dass die Eltern seit nunmehr 31 Jahren leisten, wären solche Veranstaltungen nicht möglich.

 

Bei spätsommerlichen Temperaturen wollten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Kinder beim Laternenumzug der Kinderkrippe Spielkreis e.V. mitmachen.

Bei spätsommerlichen Temperaturen wollten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Kinder beim Laternenumzug der Kinderkrippe Spielkreis e.V. mitmachen.

 

 Diesmal nicht zum Aufwärmen, aber dennoch schön zu betrachten: Das Abschlussfeuer vor der Feuerwehrhalle.

Diesmal nicht zum Aufwärmen, aber dennoch schön zu betrachten: Das Abschlussfeuer vor der Feuerwehrhalle.

Vater-Kind-Aktion

Am Samstag, den 10. Oktober 2015, trafen sich die Väter und ihre Spielkreiskinder von 10 bis 12 Uhr zur gemeinsamen Vater-Kind-Aktion.

Beim Ankommen zeigten die Kinder ihren Papas ihren Garderobehaken und hängten ihre Fotos im „Ich bin da Haus“ auf. Dann trafen sich alle zum Frühstück á la Spielkreis in der Froschgruppe. Im ganzen Raum verteilt, saßen Väter und Kinder auf Bänken, Stühlen und Kissen in gemütlicher Runde. Nach unserem Tischlied: „1, 2, 3 klatsch mal mit mir; das ist unser Frühstück hier,…. Guten Appetit“ genossen alle die belegten Brote, Obst und Rohkost. Auch der Kaffee wurde frisch zubereitet nach und nach gereicht. J

Gut gestärkt vom Frühstück wurde anschließend der ganze Spielkreis erobert:

Im Turnraum experimentierte man mit der Nicht-Newtonschen Matsche (Wasser mit Speisestärke), im Nebenraum wurden die Laternen für den Umzug am 07.11.2015 gebastelt; Bücher und Portfolio-Ordner wurden angeschaut, Eisenbahnen aufgebaut, die Hochebenen erobert,… und das alles mit den Papas, Opas und Onkeln, die zur Freude ihrer Kinder die ganze Zeit dablieben.

Um kurz vor 12 trafen sich alle zur Abschlussrunde im Turnraum und sangen das „Igel-Lied“ und das „Hoppsassa-Lied“. Müde und zufrieden gingen alle nach Hause.

Ein Vormittag, bei dem jeder auf seine Kosten kam!

Vater--Kind-Aktion-2015

Der Spielkreis besucht die Feuerwehr Richen

Am 26. August besuchten die Froschkinder des Spielreises die Feuerwehr in Richen und knüpften so schon die ersten Kontakte für den neuen Standort der Einrichtung. Durch die tiefen Wiesen ging es im Bollerwagen Richtung Feuerwehr. Nils der Feuerwehrmann erwartet uns schon. Das große neue Feuerwehrauto mit Drehleiter stand schon imposant vor dem Garagentor. Aber erst einmal ging es in den Umkleideraum. Dort standen große Stiefel und hingen große, schwere Jacken mit vielen Leuchtstreifen.

Wer traut sich mal eine Jacke anzuziehen? Felicia war gleich die mutigste und schlüpfte hinein, viel war von ihr dann nicht mehr zu sehen. Wo sind die Männer fragten die Kinder neugierig. Nils beantwortete alle Fragen geduldig. Dann hatte er für jedes Kind einen Kinderfeuerwehrhelm, die passten perfekt und nun konnten alle loslegen.

Es wurde mit dem Schlauch gelöscht, das große Gebläse getestet, das Auto genau bestaunt und zum Höhepunkt durften alle Kinder eine große Runde durch Richen im Feuerwehrauto fahren. Das schaukelte und ruckelte und alle wurden ordentlich durch geschüttelt. Nochmal schrien die Kinder als das Auto vor der Garage parkte. Aber die Zeit war um und das Mittagessen wartet im Spielkreis. Wir riefen alle Danke und Tschüss Nils.

Ein schöner, aufregender Vormittag!

 

feuerwehr_richen

Danke sagen die Froschkinder und ihre Erzieherinnen Anita, Lisa und Anke

 

Die Froschkinder machen einen Ausflug ins Vivarium

Am 25. August 2015 machten wir uns morgens auf den Weg zur Bushaltestelle. Alle waren schon ganz aufgeregt, wo ist der Bus fragten die Kinder immer wieder. Endlich kam er angefahren. Alle einsteigen, anschnallen und schon fuhr der Bus los. Die Räder vom Bus die rollen dahin, rollen dahin, rollen dahin sangen wir lautstark. Die Brücken auf dem Weg wurden gezählt und LKW bestaunt. Am Schloss in Darmstadt stiegen wir aus und warteten auf den nächsten Bus der uns ins Vivarium brachte.

Soviel Busse, Straßenbahnen gab es wieder zu bestaunen. Man merkte das waren ganz neue Eindrücke in so einer Großstadt. Dann endlich waren wir am Ziel angekommen. Aber erst einmal mussten wir uns stärken mit einem gut vorbereiteten Frühstück. Fleischwurst, Käsewürfel, Laugengebäck und Rohkost ließen wir uns schmecken.

Gut gestärkt machten wir uns auf den Weg zu den vielen exotischen und einheimischen Tieren. Lautstarke Affen, farbenprächtige Vögel, tropische Fische und exotische Reptilien haben uns schon erwartet. Wir riefen nach Beate und Ida den Eseln und tatsächlich kamen sie aus ihrem Stall und bestaunten uns Kinder. Auch im Streichelzoo hielten wir uns lange auf und bürsteten und streichelten mutig die vielen Ziegen.

Dann knurrte schon wieder der ein oder andere Magen und wir machten Rast zum Mittagessen. Würstchen, Brötchen und Rohkost ließen wir uns gut schmecken. Und weiter ging es zu den Zebras, Flamingos (die stehen ja nur auf einem Bein, können wir das auch?) Stachelschweinen, Papageien und Geier. Und dann? Dann war die Zeit schon um und wir machten uns auf den Weg zum Bus der uns zum Luisenplatz brachte. Hier noch im Eiscafé für jeden eine Kugel Eis und dann schnell in den Schnellbus Richtung Groß-Umstadt.

Die Räder vom Bus die Rollen dahin, rollen dahin, rollen dahin. Die Kinder im Bus schlafen tief und fest, tief und fest, tief und fest. Ja das war anstrengen und sehr aufregend für die Spielkreiskinder. Um 15:30 stiegen wir müde aber sehr glücklich aus dem Bus.

Ein schöner, aufregender Tag im Spielkreis war zu Ende und wir hatten alle viel den Mamas und Papas zu erzählen. Ihr habt das super gemacht Kinder, danke für den schönen Tag.

Auf diesem Weg wünschen wir unseren zukünftigen Kindergartenkindern und ihren Familien einen tollen Start in das nächste Abenteuer und alles Gute für die Zukunft.

 

vivarium